©2008 Impulstage Fricktal




 
Medienberichte
Impulstage Fricktal – Forum für Gesundheit und Bewusstsein

Leben - Fliessen - Sein

   
Was vor zwei Jahren mit grossem Erfolg auf die Beine gestellt wurde, findet nun am 4. November im Saalbau Stein seine Fortsetzung: der Impulstag Fricktal – Forum für Gesundheit und Bewusstsein. Zwei Vorträge und neun Workshops befassen sich mit Themen rund um das Motto „Leben – Fliessen – Sein“.

Leben in der heutigen Zeit ist oft eine Herausforderung. Hektik, Chaos, Leistungsdruck, Angst und Umweltbelastungen – all dies gehört zum Alltag vieler Menschen. Diese Einflüsse können den Energiefluss in uns blockieren. Immer mehr Menschen suchen daher in der heutigen Zeit Wege, um mit Stress und Leistungsdruck besser umzugehen. Unter dem Motto „Leben – Fliessen – Sein“ vermittelt der Impulstag Fricktal – Forum für Gesundheit und Bewusstsein – am 4. November im Saalbau in Stein Anregungen und Informationen, um Blockaden im Alltag zu lösen und wieder in den Fluss des Lebens zu kommen.

Im Fricktal Zeichen setzen
Hinter dieser Veranstaltung stehen Christine Koller, spirituelle Trainerin aus Gipf-Oberfrick, Heidi Nissle und Therese Hasler von der Gesundheitspraxis XSU in Stein sowie der Journalist Fabrice Müller aus Stein. Vor zwei Jahren starteten sie mit diesem Pionieranlass, der über die verschiedensten Facetten und Möglichkeiten der Naturheilmedizin informierte. „Unser erster Impulstag im Saalbau in Stein stiess auf ein derart positives Echo, dass wir uns entschlossen haben, einen zweiten Impulsanlass mit Vorträgen, Workshops und einer Gesundheitsausstellung durchzuführen“, freut sich Heidi Nissle. Kürzlich führte das Impulstage-OK einen Traumworkshop mit dem bekannten deutschen Traumforscher Günther Feyler im reformierten Kirchenzentrum in Stein durch – ebenfalls mit Erfolg. „Wir möchten im Fricktal mit kleineren und grösseren Anlässen Zeichen setzen. Aufgrund des grossen Echos, das unsere Veranstaltungen auslösen, dürfen wir davon ausgehen, dass solche Themen einem echten Bedürfnis entsprechen“, erklärt Heidi Nissle.

Christine Bengel über Numerologie
Das diesjährige Programm des Impulstages beginnt mit zwei Vorträgen, anschliessend stehen verschiedene Workshops bis 17 Uhr auf dem Programm. Als sehr bekannte Rednerin konnte das Organisationskomitee die bekannte Numerologin Christine Bengel verpflichten. Die Buchautorin gehört zu den erfahrensten Numerologinnen im deutschsprachigen Raum. Sie studierte Pädagogik und Psychologie. Bevor sie sich den qualitativen Aspekten der Zahlen widmete, war sie als Mathematiklehrerin tätig. In Stein wird Christine Bengel einen Vortrag sowie Workshop zum Thema Numerologie halten. „Die Zahlen können uns ganze Geschichten erzählen, wenn wir ihnen zuhören. Zahlen verbinden Quantität und Qualität und werden dadurch zu einem höchst effizienten Hilfsmittel für unsere gesamten Lebensfragen“, erklärt Christine Bengel.

  Der zweite Vortrag widmet sich der Medialität und dem geistigen Heilen. Marlyse Forster, Geistheilerin mit langjähriger Ausbildung im In- und Ausland, zeigt auf, wie Menschen vermehrt auf ihre innere Stimme und den Botschaften ihrer Schutzengel lauschen können. Im anschliessenden Workshop wird dieses Thema dann noch vertieft

Referentinnen und Referenten aus der Region
Insgesamt stehen neun Workshops zwischen 11 und 17 Uhr auf dem Programm (siehe auch Info-Box). Unter den Referentinnen und Referenten befinden sich auch Fachpersonen aus der Region. Renald Müller, Lehrer für Deutsch, Englisch und Sport am Berufsbildungszentrum Fricktal in Rheinfelden mit zahlreichen Weiterbildungen im Hypnotherapie, NLP, Kinesiologie usw., gibt zusammen mit Franz Jakober, diplomierter Sozialpädagoge und Gestaltungstherapeut, den Workshop „Trance und Healing – Tiefenentspannung und Heilung“. „In der Tiefenentspannung begegnen wir verschiedenen Anteilen unserer Persönlichkeit, die sich in symbolischer Form zeigen, wie wir das aus unseren Träumen oder aus Märchen kennen“, erklären Franz Jakober und Renald Müller. Aktive Lichtarbeit im Alltag lautet das Thema von Christine Koller, Gipf-Oberfrick, und Reinhard Kaufmann, Rheinfelden, beide lizenzierte Lehrer für „Der neue Lichtkörper“ und Mitbegründer des Lichtzentrum Fricktal in Rheinfelden. In ihrem Workshop werden die vielfältigen Möglichkeiten der Lichtarbeit vorgestellt. Heidi Nissle und Therese Hasler von der Gesundheitspraxis XSU in Stein führen den Workshop „Tanzen im Sein“ durch. „Wir verlassen in diesem Tanzen die Vergangenheit, um die Gegenwart – das Jetzt – auszudrücken. Wir befreien den Körper von altem Ballast, spüren die Lebendigkeit und neue Energie, und gleichzeitig kehrt eine innere Ruhe ein“, werben die beiden Therapeutinnen für ihren Workshop.

Ausstellung mit freiem Eintritt
Neben den Vorträgen und Workshops besteht auch die Möglichkeit, sich an sechs Ständen von diversen Ausstellern über die Angebote der Naturheilmedizin zu informieren. Der Eintritt in die Ausstellung ist kostenlos. Im Gegensatz zur Veranstaltung im 2004 können am 4. November die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort spontan entscheiden, welche drei Workshops sie während des Impulstages besuchen möchten. Während der Mittagspause besteht die Möglichkeit, sich im Saalbau zu verpflegen. (fab)

Informationen:
Türöffnung: 8.00 Uhr
Ende der Workshops: 17.00 Uhr
Eintritt: Tageskarte im Vorverkauf bis 29.10.06: 85.—Fr.; ab 30.10.: 95.—Fr.

Kontakt: Gesundheitspraxis XSU, Stein, Tel. 062 873 01 91, oder: Christine Koller, E-Mail: ckoller@swissonline.ch
    << zurück zur Übersicht Medienberichte